Startseite

Dacheindeckung

Das Dach hat eine wichtige Funktion: Es bietet Schutz vor der Witterung, es hält das Haus dicht. Niederschlagswasser muss schnell abfließen können und darf weder in das Dach laufen noch sich unter dem Dach stauen. Die gängigen Baustoffe für Dacheindeckung sind Dachstein, Dachziegel, Schiefer und Zink. Nicht jeder Baustoff ist für jede Dachform geeignet. Aber für jedes Dach haben wir die passende Lösung.

Für individuelle Dacheindeckung gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Aber ohne Dachbalken, Lattung oder Unterbahnen ist das Dachdecken mit Dachsteinen, Dachziegeln, Zink oder Schiefer in der Regel nicht möglich. Das wertvollste Bedachungsmaterial ist Schiefer. Die Rohstoffe der Dachstein- und Dachziegelproduktion kommen ausreichend in der Natur vor, die Herstellungsweise ist ökologisch. In der Regel ist die Dacheindeckung Dank ihrer besonderen Oberfläche äußerst widerstandsfähig gegenüber äußeren Umwelteinflüssen.

Das ausgewählte Material der Eindeckung bestimmt über das Erscheinungsbild des Dachs und über Qualität und Anfälligkeit gegenüber äußeren Einflüssen. Der Kostenfaktor ist dabei eng verknüpft mit der Materialauswahl. Die Dachneigung des Hauses ist ein wichtiger Punkt bei der Auswahl der Dacheindeckung. So ist nicht jede Dacheindeckung für steile Dächer geeignet. Bei sehr flachen Dachneigungen muss auf einen guten Wasserabfluss geachtet werden. Je nach Dach empfiehlt es sich, Dachziegel mit einer speziellen Form zu wählen. In sturmgefährdeten Gebieten müssen zusätzlich Sturmklammern angebracht werden. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl der Dacheindeckung.

Arten der Eindeckung

  • Tondachziegel sind leichter als Beton, sehr witterungsbeständig, extrem lange haltbar, es gibt unterschiedlichste Farben und Formen.
  • Betondachsteine sind günstiger als Ziegel aus Ton, sehr frostbeständig, relativ schwer, es gibt unterschiedlichste Farben und Formen.
  • Blechdacheindeckungen sind sehr witterungsbeständig und leicht, auch bei guter Dämmung hört man den prasselnden Regen.
  • Kupfer/Zink hat sehr geringen Wartungsaufwand bei schwierigen Dachanschlüssen, beitet eine natürliche Schutzschicht durch Oxidation und ist sehr beständig gegen Witterung.
  • Faserzementeindeckungen bietet den Vorteil der Feuerfestigkeit, die Platten sind in vielen Farben und Formen erhältlich, es sieht sehr modern aus und ist leicht verlegbar.
  • Bitumenschindeldachdeckung ist ein Naturprodukt, das aus Erdöl gewonnen wird, es wird oft verwendet für Abdichtung von Flachdächern, eine regelmäßige Wartung ist notwendig.
  • Schiefer ist eine sehr hochwertige Dacheindeckung, ein Naturstein in verschiedenen Farben, sehr sturm-, witterungs- und alterungsbeständig.
  • Kunstschiefer sieht Schiefer sehr ähnlich, ist robust, günstiger und leichter als Schiefer.

Zu berücksichtigen bei Neueindeckung oder Umdeckung:

  • Dacheindeckung mit Photovoltaik oder Solarthermie verbinden
  • Schornsteinfeger benötigt ein sicheres Trittsystem vom Dachausstieg bis hin zur Esse
  • Rundhölzer oder Schneeschutzgitter
  • Dachdurchgänge bei der Entlüftungsanlage von Bädern
  • Taubenschutz direkt auf dem Dach anbringen
  • Regenrinne
  • Antennenziegel
  • Gerüststellung notwendig